Willkommen auf der Seite des Arbeitszentrums NRW

 

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu unseren Veranstaltungen. Sie bekommen Einblicke in unsere Arbeit und können die Menschen kennenlernen, die der Anthroposophie im Arbeitszentrum Nordrhein-Westfalen ein Gesicht geben. Verschaffen Sie sich einen Eindruck, wie unsere Räume im Kulturhaus OSKAR aussehen, denn Sie können diese auch für Ihre Veranstaltungen anmieten. Besuchen oder kontaktieren Sie uns, per Post, per Mail, per Telefon - oder einfach direkt vor Ort in Bochum.

Mitglied werden in der Anthroposophischen Gesellschaft ?

In der Anthroposophischen Gesellschaft ist jeder als Mitglied willkommen, unabhängig von Weltanschauung, nationaler oder kultureller Herkunft und Religion. Nicht Bekenntnis ist gefragt, sondern Interesse. Jedes Mitglied kann sich mit anderen zu Gruppen zusammenschliessen und die Fragen verfolgen, die für sein Erkennen und Leben wichtig sind. So entsteht ein Netzwerk des lebensvollen spirituellen Austausches über Anthroposophie in der Gegenwart .Gruppenarbeit vor Ort, Feste, Kurse, Vorträge und künstlerische Veranstaltungen prägen das Leben der Anthroposophischen Gesellschaft ebenso wie internationale Kongresse.

Die Mitglieder gewinnen Anregungen und finden Gesprächspartner über Fragen des meditativen Lebens oder beteiligen sich an gesellschaftlich wertvollen Projekten. Zahlreiche Publikationsorgane schaffen einen Zusammenhalt und ermöglichen wechselseitige Inspiration. Die Mitglieder fördern die Freie Hochschule für Geisteswissenschaft als spirituellen Mittelpunkt der Gesellschaft. Wer die Anthroposophische Gesellschaft kennenlernen möchte, setzt sich mit der örtlichen Gruppe in Verbindung, wendet sich direkt an das Arbeitszentrum NRW, die deutsche Landesgesellschaft in Stuttgart,oder an das Goetheanum in der Schweiz.

Mit Ihrer Mitgliedschaft in der Anthroposophischen Gesellschaft ermöglichen Sie, daß durch geisteswissenschaftliche Forschung und Lehre spirituelle Impulse in die Kultur fließen können.

 

„Mit meinen Mitteln…”

Spuren Rudolf Steiners im Werk von Joseph Beuys

Vortrag von Dr. Wolfgang Zumdick (Aachen) in Kooperation mit der Anthroposophischen Gesellschaft NRW (Bochum). Mit Anschließendem Gespräch (und kurzem Impuls durch Alexander Schaumann)

Freitag, 29. Oktober 2021 – 18.00 Uhr

mehr